Blog-Zug

Donnerstag, 7. Juni 2012

Kochen, digital veröffentlicht ...



Mal ehrlich. 
Die meisten von Ihnen gehen sicherlich einer Tätigkeit nach. Mehr oder weniger geregelt. Mancher sicher auch nicht, weil entweder schon eine ausreichende Anzahl von Jahren in der Rentenkasse nachgewiesen sind oder eben derzeit keine geregelte Tätigkeit ansteht. Letzteres kann eine Menge Gründe haben, tut heute in diesem Beitrag aber auch nichts zur Sache. Genaugenommen möchte ich auf die Vielfältigkeit von Tätigkeiten zu sprechen kommen, sowohl im beruflichen Bereich als auch bei Hobbys. Eines MEINER Hobbys ist das Kochen. Schon seit Jahren – um nicht zu sagen, Jahrzehnten – probiere ich mich durch die vielfältigen Esskulturen dieser Welt. Wenn es schon nicht zum Reisen langt, dann doch wenigstens dem Gaumen die fernen Gegenden vorgaukeln, so mein Credo.



Dabei habe ich schon halb Europa, einen Teil Asiens, Australien und die USA besucht. Was Letzteres angeht, so soll man nicht meinen, dass es selbst dort eine Esskultur gibt, die fernab von Fastfood und blutigem, zweitausend Gramm schwerem Rindersteak eine Daseinsberechtigung hat. Doch es ist tatsächlich so.
Ein anderes, von mir gern und immer wieder gepflegtes Hobby, ist es, mich in andere Personen zu verwandeln, sei es durch schwäbischen Dialekt oder meine Parodie auf Küchenverkäufer. Meine Frau hasst es, ich liebe es. Es gibt nur wenige Orte, an denen ich mich wohler fühle, als in unserer Küche, denn dort kann ich beidem frönen: dem Kochen und der Parodie. So entstanden in dieser Konstellation schon viele erwähnenswerte Dinge: Rezepte, die man einfach weitergeben MUSS um anderen Menschen die Möglichkeit eines außergewöhnlichen Esserlebnisses für daheim zu bieten, aber auch Aussagen, die die Welt nicht braucht und von daher (fast) immer zeitgleich ihre Abnehmer auf Facebook finden. Will sagen: Wenn mir mal wieder eines meiner spontanen Echtzeitoriginalzitate gelingt, fängt meine Gattin an zu lachen, ich frage sie nur: „Facebook?“ und sie sprintet zu ihrem Rechner.
So wie heute, als ich Schneeflöckchen backte (ein leichter Rührteig aus echter Vanille, Butter und einigen anderen Zutaten) und ich sie gedankenverloren beim Rühren des Teiges anschaute und zu ihr sagte: „Schatz, du hast eine Hausfrau geheiratet …“ Facebook, sage ich nur …
Aber mein Liebling ist der Fernsehstarkoch, in den ich mich während meiner Tätigkeiten in der Küche gerne und ständig verwandele. Gestern bekam er endlich einen Namen. Andreas Knöpfle heißt er nun. Beziehungsweise heiße ICH nun. Denn er ist ja ich oder ich bin er oder wie auch immer. Künstler, sei es im musikalischen, schriftstellerischen oder welchem Bereich auch immer, sind immer etwas multipersonell veranlagt. Kochen ist ebenfalls Kunst, was für MICH ja nun bedeutet, dass mindestens sechs verschiedene Personen durch mich über den Tag verteilt vorstellig werden. 

Was einfach daran liegt, dass ich irgendwie niemals „Nein“ sagen kann, wenn noch eine weitere musische Ader bei mir anklopft und sagt „Hey, ich möchte auch gerne mal ans Tageslicht …“
Nun, da ich Herrn Knöpfle sicherlich öfter begegnen werde – respektive, meine Frau wird ihm begegnen – habe ich schon überlegt, ob ich während des Kochens, wenn ich den Schaumlöffel schwinge, vielleicht das Ganze rhythmisch mache und dabei anfange zu singen. Parallel dazu lasse ich dann mein Handy im „Notizbuchmodus“ alles aufnehmen, um hinterher daraus einen Song zu machen oder eine Kurzgeschichte zu schreiben. Wenn ich dann irgendwann meinen Pilotenschein habe, kann ich den Fluggästen auf dem Weg nach Mallorca noch etwas Kultur live bieten. „Der rezensierende Pilot, der seine Kurzgeschichten singt …“

Viel Spaß wünsche ich Euch beim Verwirklichen Eurer Ideen …
Mahlzeit!

Kommentare:

  1. Huhu, ich bin nun hier und warte, was auf mich zukommt. ^^

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Claudia - also je nachdem... lass es mich so sagen... ich werde versuchen, mich hier einigermassen zu benehmen. Aber versprechen kann ich nichts *zwinker*.
    Ich bin selber auf die kommenden Posts von mir gespannt ...^^
    LG
    Micky

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!